H1 Unterstützung bei VU

Datum: 5. November 2021 um 9:57
Einsatzart: H1
Einsatzort: Dornhan
Einsatzleiter: F. Pfau
Fahrzeuge: MTW, TLF16/25, HLF20, StLf (Marschalkenzimmern)
Weitere Kräfte: DRK Bereitschaft Dornhan, Polizei, RTH


Einsatzbericht:

Einsatz für die Freiwillige Feuerwehr Abt. Dornhan und Marschalkenzimmern.

Bei einem Unfall auf der Landesstraße zwischen Dornhan und Marschalkenzimmern ist am Freitagmorgen ein Radfahrer lebensgefährlich verletzt worden.

Dornhan– Marschalkenzimmern – Die Polizei geht nach den ersten Ermittlungen davon aus, dass der 73-jährige Radler mit seinem Pedelec gegen 9.30 Uhr aus einem asphaltierten Feldweg kam und die Straße gerade überquerte. Dabei wurde er von einem dort fahrenden  Autofahrer  erfasst und lebensgefährlich verletzt. Der Rettungsdienst war mit einem Notarzt und zwei Fahrzeugen vor Ort. Ein angeforderter Rettungshubschrauber brachte den nicht mehr ansprechbaren Radfahrer in eine Spezialklinik. Auch der Autofahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Spezialisten der Verkehrspolizei Rottweil haben mittlerweile die Unfallermittlungen aufgenommen und auch einen Unfallanalytiker zur Klärung des Hergangs beauftragt. Aufgrund den umfangreichen Unfallermittlungen, bei denen unter anderem auch eine Drohne eingesetzt wurde, musste die Landesstraße bis kurz vor 13 Uhr voll gesperrt werden. Der Verkehr wurde bis dahin überörtlich umgeleitet. Zur weiteren Untersuchung hat die Polizei auch das Auto und das Fahrrad, an denen ein Gesamtschaden von rund 10.000 entstanden ist, sichergestellt. Wegen der Schwere des Unfalls war auch die Feuerwehr Dornhan angefordert worden und mit 17 Einsatzkräften und vier Fahrzeugen an die Unfallstelle gekommen.

Die weiteren Ermittlungen zu dem Unfall dauern weiterhin noch an. Zeugen, die Hinweise zu dem Unfall geben können, werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizei Zimmern unter Telefon 0741/ 34 87