H3 Rettung aus unwegsamen Gelände

Datum: 29. September 2018 
Alarmzeit: 0:00 Uhr 
Art: H3 
Einsatzort: Fürnsal 
Einsatzleiter: Frank Pfau 
Fahrzeuge: MTW, LF16/TS, HLF20, TSF (Fürnsal) 
Weitere Kräfte: Bergwacht, Kreispressesprecher, Notfallnachsorgedienst 


Einsatzbericht:

Am gestrigen Samstag morgen wurde die Feuerwehr Dornhan und die Abteilung Fürnsal um 09.38 Uhr zu einer Rettung aus unwegsamen Gelände alarmiert.
Im dem völlig abgelegenen Waldstück bei Fürnsal waren eine Gruppe Jäger mit Ihren Hunden zu Gange um für eine Prüfung zu Üben. Aus einer 2er Gruppe sackte ein Teilnehmer plötzlich zusammen und viel zu Boden, sein Partner hatte sofort den Notruf abgesetzt und mit der Reanimation begonnen.
Die alarmierten Helfer vor Ort aus Dornhan war sehr schnell am Einsatzort, stellen dort jedoch sehr unwegsamen Gelände fest, worauf sie die Feuerwehr Dornhan mit der Abteilung Frürnsal um 09.38 Uhr dazu alarmierten.
Beim Eintreffen der Feuerwehr machten sich Einsatzleiter und Kommandant Frank Pfau ein Bild der Lage und entschied zusätzlich noch die Bergwacht zu alarmieren.
Diese waren ebenfalls sehr schnell vor Ort.
Trotz der Vielzahl der Helfer die vor Ort waren kam für den Verunglückten jeden Hilfe zu spät und er verstarb noch an der Einsatzstelle.
Noch im Einsatz waren die Bergwacht Rottweil, 1 RTW, 1 NEF, 1 Streife der Polizei und das Notfallnachsorge und Seelsorge Team.